Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Der Heurige

Familie Radl im HeurigenAm 9.9.1999 um 9:09 Uhr eröffneten wir unseren Heurigen. Da wir keiner Heurigentradition folgen mussten, konnten wir bei der Einrichtung unseren Gestaltungsvorstellungen bzw. denen unseres Architekten freien Lauf lassen. So ist ein gemütliches Lokal mit sehr klaren Linien entstanden, das auch heute noch sehr viel Lob einheimst. 

Dass wir uns auf dieses Abenteuer einließen, ohne Erfahrungen in dieser Branche zu haben, kam nicht aus heiterem Himmel. Schon Christians Eltern planten in den 70er Jahren ein Lokal, setzten ihre Pläne aber nie um. Weinbau wird in der Familie Radl schon seit Generationen betrieben, doch wurde vorher alles Ab-Hof vermarktet.

Der WeingartenDurch den Heurigen hat sich die Struktur unserer Landwirtschaft verändert. Der Bereich  Viehzucht wurde aufgelassen und dafür der Bereich Weinbau intensiviert. Ackerbau wird nach wie vor betrieben. Unser Bemühen uns im Weinbau weiterzuentwickeln, sieht man auch an der Ausbildung unseres Sohnes Marcus. Er absolviert die Fachschule für Wein- und Obstbau in Krems.

Im Heurigen trachten wir sechs mal im Jahr danach unsere Gästen zu verwöhnen, natürlich mit besten Eigenbauweinen und vielen hausgemachten Schmankerln. Als besondere Highlights stehen bei uns einmal im Jahr ein Grillfest (im Mai) und ein Jazzbrunch (im September) auf dem Programm.

10 Jahre Heuriger Radl

Auch nach mittlerweile mehr als 10 Jahren bemühen wir uns, nun auch mit der  Unterstützung unserer Kinder Marcus und Teresa, dazuzulernen und unser Angebot attraktiver zu gestalten. So hoffen wir, unseren Gästen eine kurze Auszeit vom Alltag zu bieten.


Christian und Martina Radl